Übersicht

Der Förderverein des SGO setzt auf Kontinuität

Prof. Dr. Stephan Becker zum neuen Vorsitzenden gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Städtischen Gymnasiums Olpe e.V. gab es nur Positives zu vermelden. In den vergangenen drei Jahren unterstützte der Verein das Schulleben am größten Gymnasium des Kreises mit über 45.000 € und leistete somit einen wichtigen Beitrag zur sehr guten Unterrichtsausstattung der Schule. Obwohl die Schülerzahlen leicht zurückgingen, stieg die Zahl der Mitglieder im Förderverein im Jahr 2020 auf über 600 Mitglieder an. Der bisherige 1. Vorsitzende des Vereins, Dirk Rumpff, nennt diese Entwicklung „die beste Voraussetzung, um auch in Zukunft das Lernen der Schülerinnen und Schüler am SGO finanziell wirkungsvoll unterstützen zu können.“ Schon seit einigen Jahren stellt der Förderverein das Geld z. B. für die Ausstattung der Unterrichtsräume mit interaktiven Tafeln, Großbildschirmen, Beamern und Konferenzsystemen zur Verfügung und arbeitet dabei eng mit dem Schulträger, der Stadt Olpe, zusammen. Diese Investitionen kommen der Schule auch in den Phasen des derzeitigen Distanzunterrichts sehr zugute.

Bei der Durchführung der Vorstandswahlen kam es zu einem Wechsel an der Spitze des Vereins. Der langjährige Vorsitzende Dirk Rumpff stellte sich nicht mehr zur Wahl.  Für ihn wurde sein bisheriger Stellvertreter, Prof. Dr. Stephan Becker, zum 1. Vorsitzenden gewählt. Neu im Vorstand-Team ist André Rumpff, der das Amt des 2. Vorsitzenden übernimmt. Die weiteren Vorstandsmitglieder, Birgitta Bär als Schatzmeisterin sowie Frank Dörr als Schriftführer, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Der neue Vorsitzende Prof. Dr. Stephan Becker dankte Dirk Rumpff für sein Engagement im Förderverein des SGO und die sehr gute Zusammenarbeit im Vorstand. In seiner sechsjährigen Amtszeit konnte der Verein das Städtische Gymnasium mit etwa 100.000 € unterstützen. Die Mitgliederzahl des Vereins wurde in dieser Zeit auch aufgrund der intensiven Werbemaßnahmen von Dirk Rumpff um 30% gesteigert.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand die Sitzung des Vergabeausschusses statt. Dieses Gremium des Fördervereins entscheidet in jedem Jahr über die Vergabe der Gelder und kann diesmal für 2021 mehr als 13.000 € zur Verfügung stellen. Davon sind 6000 € für die weitere Ausstattung der Schule mit digitalen Medien sowie ca. 3000 € für die Anschaffung von Outdoor-Sportgeräten zur Unterstützung des Sportunterrichts in der Pandemie-Phase vorgesehen.

Weiterhin entschied der Vergabeausschuss über die diesjährige Verleihung des „Preises für besondere Schülerleistungen“. Den Preis für außergewöhnliches Engagement in der Schülervertretung, in der Technik-AG und im Bereich Musik erhält in diesem Jahr Linus Solbach aus der Jahrgangsstufe Q1. Torben Virtmann aus der gleichen Jahrgangsstufe wird für das Angebot seiner Animations-AG ebenfalls mit einem Preis belohnt. Der „Preis für besonderes Engagement einer Lerngruppe“ geht in diesem Jahr an den Differenzierungskurs „Biologische und medizinische Erstausbildung“ der Jahrgangsstufe 9. Unter der Leitung von Frau Weber und Herrn Seidel haben die Teilnehmer dieses Kurses die Selbsttestungen am Städtischen Gymnasium erstmals durchgeführt und ihre Mitschüler und -schülerinnen danach fachkundig angeleitet.

Der Verein der Freunde und Förderer des Städt. Gymnasiums e.V. unterstützt das Schulleben nicht nur durch die Beiträge seiner Mitglieder, sondern ist auch dankbar für einmalige Spendenbeträge, für die selbstverständlich eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden kann, da der Verein als gemeinnützig im Sinne der Förderung von Erziehung und Bildung anerkannt ist. Vereinsvorstand und Schulleitung freuen sich über jedes neue Mitglied (Kontaktaufnahme unter letsgo@gymnasium-olpe.de).