Übersicht

Sparkassen-Spende ermöglicht modernen Physik-Unterricht

Mit einer großzügigen Spende unterstützt die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden die Anschaffung des Computer-Messwerterfassungssystems Mobile-CASSY 2 für den Physik-Unterricht am Städtischen Gymnasium Olpe. Kürzlich konnte sich Björn Scheper, Leiter Privatkunden Olpe, von der Funktionalität der Neuanschaffung vor Ort überzeugen. In einer kleinen Präsentation stellten einige Schülerinnen und Schüler des Physik-Leistungskurses der Jahrgangsstufe Q1 und des Physik-Grundkurses der Jahrgangsstufe EF die Vorteile eines solchen Gerätes heraus. Prof. Dr. Stephan Becker, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins des Städtischen Gymnasiums, Schulleiter Holger Köster sowie der Vorsitzende der Fachschaft Physik Dirk Fassbinder, freuten sich sehr über die finanzielle Unterstützung.

Der Einsatz von digitalen Messwerterfassungssystemen verbessert den Physikunterricht in vielfacher Weise, sowohl in thematischer als auch in methodischer und didaktischer Hinsicht. Sie bilden einen Synergieeffekt zwischen Unterrichtsentwicklung und Digitalisierung. Zusätzlich verschieben sich dadurch auch die Fragestellungen und die Schwerpunkte des Unterrichts. Routinearbeiten, wie das Auswerten von Messdaten und das Zeichnen von Schaubildern von Hand, treten mehr in den Hintergrund. Die Interpretation dieser Messdaten und der gewonnenen Schaubilder gewinnt dafür stärker an Bedeutung.

Die Aufnahme von schnell ablaufenden Vorgängen wird möglich, auch wenn diese nicht periodisch sind. So können die Schülerinnen und Schüler nun auch Vorgänge untersuchen, die bisher nicht oder nur mit großem technischen Aufwand erforschbar waren. Ebenso können auch Experimente durchgeführt werden, die sehr lange, also auch länger als eine Unterrichtsstunde, dauern. Das ist besonders erfreulich, so Schulleiter Holger Köster, denn solche Versuche waren der Schule im Unterricht oder Praktikum bisher nur als Demonstrations-Experiment möglich. Zusätzlich zum graphischen Verlauf sind auch noch die Zahlenwerte erhältlich, so dass weitere Auswertungen, etwa mit Hilfe einer Tabellenkalkulation oder der Begleitsoftware, erfolgen können.

Den Lernenden werden dabei Routinearbeiten bei der Auswertung eines Experiments abgenommen. Sie haben nun mehr Gelegenheit, Vermutungen über Zusammenhänge anzustellen und eigene Auswertungsideen einzubringen. Diese können sie dann ausprobieren und den Unterricht stärker mitgestalten. Durch die bei der Messung gewonnene Zeit kann sich die Lehrkraft in dieser Phase mehr zurücknehmen, so dass der Unterricht damit offener wird. Kompatible Sensoren öffnen außerdem die Nutzung dieser Grundeinheit für alle Themengebiete der Physik. Damit ist ein flächendeckender Unterrichtseinsatz von der 8. Jahrgangsstufe bis zum Abitur gewährleistet.

Die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden freut sich, diese Anschaffung ermöglicht zu haben und wünscht allen Lehrkräften sowie Lernenden, dass sie von der Möglichkeit zur interessanten Unterrichtsgestaltung regen Gebrauch machen.